Zahlenrätsel, IQ- und EQ-Aufgaben für intelligente Köpfe

Spiegelbilder

Ein Auszug aus meinem Buch “IQ – Marathon”.

An diesen Aufgaben können Sie erkennen, ob Sie zweidimensional abgebildete Figuren vor Ihrem inneren Augen als Objekte im Raum drehen und spiegeln können. Aus einer Gruppe von Abbildungen soll diejenige Abbildung gefunden werden, die erst gespiegelt werden muss, bevor sie durch Drehung mit den anderen Abbildungen zur Deckungsgleichheit gebracht werden kann.

Tipp: Nutzen Sie Ihr visuelles Gedächtnis. Schiessen Sie die Augen und konzentrieren Sie sich auf die Figur. Bewegen Sie diese in Gedanken.

Aufgabe: Aus fünf vorgegebenen Figuren diejenige zu identifizieren, die sich durch Verschieben nicht mit den anderen vier zur Deckung bringen lässt. Diese Figur ist das Spiegelbild der jeweils anderen vier Figuren. Wenn man die folgenden drei Figuren verschiebt, kann man sie zur Deckung bringen, d.h. Genau übereinander legen, ohne dass etwas übersteht.

Beispiel 1

Lösung: e. Wenn man die Figuren a bis d verschiebt, kann man sie zur Deckung bringen, d.h. genau übereinander legen, ohne dass etwas übersteht. Die Figur e ist ein Spiegelbild von restlichen Figuren.

Beispiel 2

Lösung: c. Diese Figur ist das Spiegelbild der anderen.

Probeaufgaben

1.
  a b c d e
2.
  a b c d e
3.
  a b c d e
4.
  a b c d e
5.
  a b c d e
6.
  a b c d e
7.
  a b c d e
8.
  a b c d e
9.
  a b c d e
10.
  a b c d e